Suchen
Dienstag, 23. Januar 2018 ..:: Seminare » Supply Chain Bestände nachhaltig optimieren ::.. registrieren  anmelden

Supply Chain Bestände nachhaltig optimieren

 Seminarinhalt minimieren

BESTANDSKONFERENZ
UND
DISPOPROZESS-HANDBÜCHER

Supply Chain Bestände nachhaltig optimieren

Bestände und Vorräte professionell meistern und beherrschen ist keine Einmalaktion, es ist eine persönliche Aufgabe für alle Beteiligten im operativen Netzwerk und im Prozessverbund! 
Viele verschiedene Themen sind dabei angesprochen. Eine abgestimmte Bedarfsplanung, aber auch collaborative Planungsprozesse haben eine sehr große Wirkung auf Bestände. Mit Prognosen und Vertriebsinformationen ist mehr zu gestalten anstelle zu verwalten. Große Sortimente sind in moderner Sicht nach ihren Prozessvektoren zu clustern, eine Einheitssteuerung ist eine schlechte Form der Bestandsplanung und Disposition. Innovative Schritte sind einfach möglich! 
Vor diesem Hintergrund gilt es in diesem Workshop die essentiellen Chancen anhand von erfolgreichen Praxisbeispielen darzustellen. Vorsicht, wer glaubt durch Einzelparameter-"Verstellungen" bei einzelnen Artikeln erfolgreich Bestände oder Disposition zu optimieren, vergisst, dass die Optimierung der Bestände eine sortimentsabhängige Vorgehensweise ist. Mit der richtigen Beschreibung der Kategorien, Teilsortimente und Sub-Cluster lässt sich der Bestand meistern, ohne zusätzliche Dispositionsaufwendungen.

Wie arbeitet man mit operativen Powerblättern?

  • Verfügbarkeitskritische Umsatztreiber (Liefersituation meistern)
  • Bodensatztreibende Penner (Sicherheiten, WBZ und Lose prüfen)
  • Bestandstreibende Renner (Freiräume im Prozess und in der Planung nutzen)
  • Transaktionstreiber (Anlieferfrequenz und Aufwand beruhigen)
  • Bestandserhöhte Bestandstreiber (Relevanz der Werte kommunizieren)
  • Ladenhüter mit Zugängen (Parameter, Lieferverträge und Bewegungen checken)
  • Wichtig : Planbestandstreiber frühzeitig erkennen
  • Verantwortliche definieren und Potentiale identifizieren
  • Den betriebsnotwendigen Bestand bestimmen
  • Kontinuierliche Bestandskonferenzen organisieren
  • Bestandsziele und Zielabweichung visualisieren
  • Wenige, relevante Artikel pro Kopf konsequent bearbeiten
  • SAP- und ERP- Kompetenzen an Artikelbeispielen ausbauen
  • Knappes und gezieltes Dispo- und Bestands-Reporting

    

 Termin und Anmeldung minimieren

Derzeit ist leider kein Termin fixiert.

Diese kompakten Spezial-Workshops sind auch als Inhouse-Seminar buchbar.

Die Vortragenden und Fachkollegen aus dem LMS-Team haben mind. 15 Jahre Betriebs- und Projektpraxis und sind mit diesen SAP-, ERP-, Logistik- und Supply Chain-Themen bestens vertraut. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Hauptreferenten Herbert.Baeck@LMSLMS.com.

Veranstaltungsort:
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie on demand die Details zum Schulungs- und Trainingsort.

Teilnahmegebühr:
Auf Anfrage.

Anmeldung:
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Bitte mailen Sie uns (
lms@lmslms.com), oder rufen Sie uns unter der LMS-Rufnummer 089 2311 3874 an oder faxen Sie uns: Fax 089 2311 3817. Gerne können Sie sich auch an unsere Kollegen in Österreich wenden: Telefon 0043 3847 8191-0 oder Fax 0043 3847 8191-199.


    

 Kontakt minimieren





abbrechen   abschicken

  

(C) 2006-2015 Logistik Management Systeme   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung