Suchen
Freitag, 20. April 2018 ..:: Trainings » Im SAP R/3 BW® Business Information Warehouse ::.. registrieren  anmelden

Schritt für Schritt Im SAP R/3 BW®
Business Information Warehouse
einen Supply Chain Content aufbauen

 Seminarinhalt minimieren

SAP R/3
Logistik-User-Praxis
Workshop

Schritt für Schritt 
Im SAP R/3 BW® Business Information Warehouse einen Supply Chain Content aufbauen  


Workshop-Ziel: 
Der Engpass für ein erfolgreiches Leistungs-Controlling und Informations-Management ist weniger die Software-Technologie, als vielmehr der logistische und betriebswirtschaftliche Hintergrund in unseren Geschäftsprozessen. Wie baut man ein Supply Chain-Kennzahlen-Handbuch so auf, dass man die vielen Möglichkeiten des Business-Information-Warehouse wirksam und vor allen Dingen effektiv zur Verbesserung des Tagesgeschäftes in der Logistik nutzen kann? Das Workshop bietet einen schnellen BW-Überblick für den Logistik-Fachbereich und vertiefende Erkenntnisse, welche Vorbereitungen und Voraussetzungen aus Fachbereichssicht sicherzustellen sind, damit Ziele, Soll-Ist-Vergleiche, Benchmarks und KPI‘s auch tatsächlich praktisch aussagekräftig und nachvollziehbar sind sowie akzeptiert werden.  

 

Inhalt und Schwerpunkte:

  • Was versteht man unter Data Ware-housing, und was muss der Logistik-SAP- oder ERP-User davon wissen?
  • Was ist die wichtige, betriebswirtschaftliche Vorbereitungsarbeit für ein SCM-Content Management und Action-Book?
  • Wie wird ein SCM-Content-Handbuch richtig strukturiert und organisiert?
  • Wie kann man mit individuellen Kennzahlen-Channels Logistik-Potentiale analysieren und Ursachen finden?
  • Mit welchen Basisdaten (Tabellen) baut man ein vollständiges Netto-Umlaufvermögens-Reporting?
  • Welche Algorithmen ermöglichen die kontinuierliche Lieferanten-Leistungsmessung?
  • Wie wird die Termintreue-Rechnung bei LAB‘s oder bei Einteilungen gemeistert?
  • Wie ermöglicht man ein absolut korrektes Bestandsarten-Reporting?
  • Was sind die Besonderheiten der Extraktoren für Kundenzufriedenheits-Controlling?
  • Was sind die bewährten 60 BW-Logistik-Kennzahlen-Leistungsblätter?
  • Wie organisiert man die notwendigen, permanenten Plausibilitäts-Check‘s?
  • Wie sollte das SCM-BW-Content-Team crossfunktional richtig besetzt sein?
  • Wer muss permanente Zugriffsberechtigungen zum intranetbasierten Kennzahlen- und Report-Manual haben?
  • Was ist die richtige Balance zwischen BW-Standard-Reports und SCM-Sonderanalysen (Termintreue-Kaskaden)?
  • Wie sehen bewährte, individuell gestaltete SCM-BW-Dictionary-Dokus aus?
  • Wie erreicht man logistische Leistungsverbesserungen mit Hilfe von Data-Info und Kennzahlen-Centern?
  • Wie sehen hilfreiche und wirksame ALERT-Reports für das Leistungs-Controlling aus?
  • Was sind hilfreiche Techniken, um Fortschrittskontrolle der Logistik-Performance personifiziert sicherzustellen?

 

Das Workshop 
Die softwaretechnischen Möglichkeiten mit SAP BW sind mittlerweile nicht nur umfassend, sondern auch faszinierend. 
Schlüsselinformationen gezielt zu sammeln, eine unternehmensweite Datenversorgung sicherzustellen, operative Entscheidungsunterstützungen bereitstellen und mit Info-Cube‘s, Cockpits und Solution-Workbooks einen gänzlich neuen Level der Auskunftsbereitschaft bieten, scheint mittlerweile Stand der Technik zu sein. 


Aber neben all diesen methodischen Funktionalitäten und Optionen MUSS ein ganz entscheidendes Arbeits- und Aufgabenfeld gemeistert werden. 
Es gilt die nutzen- und userorientierten Anforderungen in einer betriebswirtschaftlichen Solution- und Aktions-Mappe zu erarbeiten, sowie nachvollziehbar zu dokumentieren, welche Datenfelder aus welchen Tabellen für welche Kosten- und Leistungsmessung, nach welchem Algorithmus zu verwenden sind. Rezepte sind gesucht, um aus Daten effektive Verbesserungsmaßnahmen zu gewinnen und User bei der professionellen Umsetzung der erkannten Potentiale zu unterstützten.

 
Mit diesem Workshop und Arbeitsprogramm steht Ihnen ein kompletter Kennzahlen- und Maßnahmenkatalog zur Supply Chain Performance-Messung abgestimmt auf die BW-Erfordernisse zur Verfügung. Eine Fülle praktischer Tipps und operativer Erkenntnisse, auf welche SAP-Daten- und Kennzahlen-Besonderheiten vermehrt geachtet werden sollte, um plausible und nachvollziehbare Analyse und Auswertungen bereitzustellen, rundet dieses Seminarprogramm für Sie ab.

 


    

 Ihre Anmeldung maximieren

    

 Kontakt minimieren





abbrechen   abschicken

  

(C) 2006-2015 Logistik Management Systeme   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung